Natron in den Wohnräumen

WohnraeumeUnangenehme Gerüche in den Wohnräumen und schmutzige Polstermöbel können ganz schön lästig sein – Aber wie wird man das denn schnell und möglichst ohne chemische Raumlufterfrischer und Reinigungsmittel wieder los? Die Antwort lautet: Verwenden Sie Natron.

Natron hat eine desodorierende Wirkung und bindet unangenehme Gerüche sowohl in der Luft, als auch in Sofa, Sessel und Co. Auch wenn Sie in Ihren Wohnräumen Teppich liegen haben, der langsam etwas anfängt zu riechen, kann Ihnen Natron behilflich sein.

Natron ist außerdem ein bewährtes Mittel, wenn Sie Matratzen reinigen möchten, oder wenn der Schuhschrank einmal wieder unangenehm muffelt.

Zahlreiche Tipps, wie Sie Ihr Zuhause mit Natron wieder etwas auffrischen können, finden Sie unten.

 

 

So können Sie Natron in Ihren Wohnräumen einsetzen:

Polster Reinigen

Von Möbeln klebereste entfernen

Natron StinktStaubsauger stinkt – Natron hilft

Polster Reinigen

Polster reinigen mit Natron

Sofa Reinigen

Sofa und Couch reinigen mit Natron

Textilerfrischer Selber Machen

Textilerfrischer selber machen

 

Früher war Natron auch für seine vielfältigen Anwendungsgebiete als Hausmittel bekannt und gerne genutzt. Doch in den letzten Jahrzehnten mit dem Einzug chemischer Putzmittel in unserem Alltag, ist Natron etwas in Vergessenheit gelangt.

Da viele Menschen mehr und mehr auf chemische Reiniger verzichten möchten, wird Natron für den Haushalt immer beliebter, da es viele Arten von Verschmutzungen auf natürliche Weise effektiv und mit nur wenigen Hilfsmittel beseitigen kann.

Denn Natron wirkt fungizid, desodorisierend und antibakteriell, was es zu einem Echten Alleskönner im Haushalt macht.

Das Natron hat sich als Abflussreiniger, Backofenreiniger oder Fugenreiniger oder gar als Mittel gegen Ameisen bewährt.

Aber auch z.B. als Geruchsneutralisator auf Teppichen, in der Spülmaschine und im Kühlschrank ist Natron ein willkommener Helfer. Zudem lassen sich mit Natron schnell übelriechende Aschenbecher desodorieren.