Verschleimter Hals – Was tun?

Halsentzuendung HausmittelEin verschleimter Hals kann viele Ursachen haben. Vielleicht hast du gerade eine Erkältung, vielleicht auch einen Infekt an den Bronchien. Vielleicht hast du aber auch einfach viel Staub eingeatmet oder viel geraucht – ein verschleimter Hals kann leicht entstehen. Ein verschleimter Hals kann aber zum Glück gut mit einigen Hausmitteln behandelt werden. Durch Natron verschwindet der lästige Schleim und das ständige Räuspern und Husten gehören bald der Vergangenheit an.

 

Verschleimter Hals – Das hilft:

Du brauchst:

Anwendung:

Zeitaufwand: 2 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

So einfach geht’s:

  1. Ein verschleimter Hals kann mit Natron behandelt werden. Dafür löse 1 Teelöffel Natron in einem Glas warmen Wasser auf.
  2. Mit dieser Lösung solltest du mehrmals täglich gurgeln.

Verschleimter Hals adé: So funktioniert's

Wenn du mehrmals am Tag mit Natron gurgelst, gehört dein verschleimter Hals bald der Vergangenheit an. Bakterien und Viren werden an ihrem Wachstum gehindert, sodass sich jede Verschleimung schnell wieder zurückzieht.

Zusätzlicher Tipp, wenn ein verschleimter Hals Probleme macht:

  • Achte darauf, Risikofaktoren zu vermeiden. Ernähre dich gesund, vermeide das Rauchen und verzichte auf Milchprodukte, da diese die Schleimbildung unterstützen.