Den Duschvorhang waschen – aber wie?

Duschvorhang WaschenWenn Sie Ihren Duschvorhang waschen möchten, dann stellt sich zuerst die Frage, ob man diesen in der Waschmaschine waschen kann. Oft können Sie an Ihrem Duschvorhang an einer versteckten Stelle eine Waschempfehlung zum Waschen in der Waschmaschine finden.
Im zweiten Schritt stellt sich die Frage, was Sie beim Duschvorhang waschen als Waschmittel benutzen sollten, um Schimmel und Stockflecken, Schmutz und Seifenreste durch den Waschgang hygienisch zu entfernen. Normales Waschmittel reicht dafür meistens nicht aus.
In diesem Fall hilft das bewährte Hausmittel Natron, denn es wirkt in der Waschmaschine fungizid und übernimmt gleichzeitig die Funktion eines Waschkraftverstärkers.

 

Sie brauchen zum Duschvorhang waschen:

  •     circa 50 g Natron (Natron-Pulver)
  •     normales Waschmittel
  •     ggf. 50 ml Essig-Essenz

 

Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad:

  •     Zeitaufwand: 5 Minuten + Zeit für den Waschgang
  •     Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Duschvorhang waschen Schritt für Schritt:

Natron Tipps

  1. Den Duschvorhang in die Waschtrommel legen und 50 Gramm Natron direkt darauf in die Waschtrommel streuen. In das Waschmittelfach normales Waschmittel dosieren. Waschgang entsprechend der Waschanleitung starten oder alternativ das 30 Grad Feinwaschprogramm ohne Schleudergang oder mit der geringsten Schleuderzahl starten.
  2. Ist der Duschvorhang stark von Schimmel und Stockflecken befallen, dann können Sie den Duschvorhang vor dem Waschen in der Waschmaschine vorbehandeln. Mit 2 EL Natron-Pulver und 1 EL Wasser eine Natron-Paste anrühren, mit dem Schwamm auf den Stockflecken einarbeiten, 30 Minuten einwirken lassen und danach in der Waschmaschine waschen.
  3. Auch Essig wirkt gegen Schimmel. Für den Doppeleffekt können Sie beim Duschvorhang waschen in der Waschmaschine auch noch 50 ml Essig-Essenz in das Weichspüler-Fach füllen! Wenn Sie Angst haben, dass Ihr Duschvorhang nach dem Waschen zu stark nach Essig riechen könnte, dann wählen Sie an Ihrer Waschmaschine den zusätzlichen Extra-Spülgang hinzu.
  4. Ist der Waschgang in der Waschmaschine beendet, dann den Duschvorhang noch feucht wieder aufhängen. Fertig.

 

Natron-Wirkung beim Duschvorhang waschen:

Am Duschvorhang können sich leicht Pilze und Bakterien ansammeln, insbesondere weil das Badezimmer mit seinem feuchten Klima optimale Bedingungen dafür bietet. Normales Waschmittel reicht oft nicht aus, wenn es darum geht durch das Duschvorhang waschen Schimmel und dunkle Stockflecken zu entfernen. Fügen Sie zum Duschvorhang waschen in der Waschmaschine dem normalen Waschmittel Natron (Natronpulver) hinzu, dann wirkt dieses wie ein Waschkraftverstärker für das normale Waschmittel.
Zudem wirkt Natron antibakteriell, fungizid, geruchsneutralisierend und macht das Wasser weicher. Die zusätzliche Verwendung von Essig im Weichspülgang löst beim Duschvorhang waschen auch noch effektiv Kalk.
Natron und Essig sind ausgesprochen preiswerte und vor allem auch umweltschonende Hausmittel, um einen Duschvorhang in der Waschmaschine hygienisch zu waschen.

Duschvorhang waschen – zusätzliche Tipps:

 

    1. Bitte beim Duschvorhang waschen keine weiteren Wäschestücke mitwaschen!

    2. Wenn Sie Ihren Duschvorhang (insbesondere Ihren Textil-Duschvorhang) vor der Benutzung über Nacht in Salzwasser einlegst, beugen Sie Schimmel und Stockflecken vor.

    3. Achten Sie darauf, dass Ihr Duschvorhang frei hängt und nicht an der Duschwanne festklebt, damit er gut trocknen kann.

    4. Grundsätzlich sollten Sie Ihr Badezimmer immer gut lüften, um Schimmelflecken und Stockflecken in Bad und am Duschvorhang vorzubeugen.