Silberbesteck reinigen

Silberbesteck ReinigenSilberbesteck reinigen scheint auf den ersten Blick ein Problem zu sein, das sich nur mit sehr viel Aufwand lösen lässt. Doch weit gefehlt! Mit nur wenig Aufwand kann man altes Silberbesteck ganz einfach von Ablagerungen befreien. Wir zeigen Ihnen wie Silberbesteck reinigen zum Kinderspiel wird und dazu auch noch schnell durchzuführen ist.


Besteck aus Silber wird von Zeit zu Zeit mit einer unschönen Oxid-Schicht, der Patina, belegt. Diese ist oft extrem dunkel oder sogar ganz schwarz. Sie entsteht durch Außeneinflüsse, wie Luft oder Speisenreste, die miteinander reagieren. Um die Oxid-Schicht loszuwerden, gibt es einen einfachen Trick zum Silberbesteck reinigen mit dem Hausmittel Natron.

 

Silberbesteck Reinigen Natronfee Banner


Sie brauchen dafür:

  • 1 EL Natron-Pulver (beispielsweise Natronfee Feenkristalle)
  • 1 Schüssel
  • Alufolie
  • 1 EL Salz
  • Heißes, nicht kochendes Wasser

 

Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand:

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Zeitaufwand: ca. 5 Minuten

 

So einfach geht Silberbesteck reinigen

Natron Tipps

Schritt 1: Um das Besteck zu reinigen, legen Sie ein Stück Alufolie, mit der glänzenden Seite nach oben, in eine große, flache Schale. Achten Sie vor allem darauf, dass die komplette Fläche der Schüssel mit der Alufolie bedeckt ist.

Schritt 2: Geben Sie nun heißes Wasser in die Schüssel und streuen Sie 1 EL Natron und 1 EL Salz hinein. Damit sich Natron und Salz besser auflösen, können Sie das Gemisch mit einem Löffel gut verrühren.

Schritt 3: Haben sich Salz und Natron gut aufgelöst, können Sie das Besteck aus Silber in das Natron-Gemisch geben. Wichtig dabei ist, dass das Silber die Alufolie berührt. Belassen Sie das alte Silberbesteck 1-2 Minuten darin. Wenn Sie es wieder herausnehmen, können Sie es mit einem weichen Tuch oder einem Küchentuch polieren und so eventuelle Reste der Oxid-Schicht entfernen.

Das Ergebnis ist gereinigtes Silberbesteck, das in neuem Glanz erstrahlt.

 

 

Silberbesteck Reinigen Grafik

 

Silberbesteck reinigen - mit der Videoanleitung einfach gemacht

 

Weitere Tipps zum Silberbesteck reinigen:

  • Achten Sie beim Silberbesteck putzen darauf, dass das Silber nicht länger als 2 Minuten in dem Natron-Salz-Gemisch belassen, da sonst die Oberfläche angegriffen werden kann.
  • Sind Sie sich unsicher, ob Ihr altes Silberbesteck für diese Reinigung geeignet ist, fangen Sie mit einem Teil an und schauen Sie wie sauber es wird.
  • Ist das Besteck mit feinen Ornamenten versehen, können Sie diese Stellen mit einer Zahnbürste putzen.
  • Das Natron-Gemisch kann beim Silberbesteck putzen einen unangenehmen Geruch entwickeln. Öffnen Sie in diesem Fall einfach das Fenster etwas.


Silberbesteck reinigen – Gut zu wissen!

Bei der Reinigung von Silberbesteck mit Alufolie passiert keine Magie – im Gegenteil: die Vorgänge sind völlig natürliche Reaktionen, die sich mithilfe der Chemie erklären lassen.
Die Oxid-Schicht, die sich häufig auf Silber ablagert, entsteht durch die Reaktion von Schwefel mit Sauerstoff. Da in vielen Nahrungsmitteln Schwefel enthalten ist, bringt man das Silber auch regelmäßig mit Spuren davon in Kontakt. Isst man beispielsweise ein gekochtes Ei mit sauberem Silberbesteck, kann das Silber durch Reste des Eis oxidieren. Das Ergebnis ist angelaufenes Silberbesteck, das nicht mehr besonders schön aussieht.
Putzt man das Silberbesteck nun mit Alufolie und dem Natron-Salz-Gemisch passiert Folgendes: Die Schwefelverbindungen, die für das wüste Aussehen des Bestecks verantwortlich sind, wandern auf das Aluminium über. Dies würde ohne das Natron und das Salz nicht passieren, da sie als Auslöser für diese chemische Reaktion fungieren. Anschließendes Silber polieren kann zusätzlich helfen, das Besteck wieder zu neuem Glanz zu verhelfen.