Fugen reinigen – aber wie?

Fugen ReinigenMit der Zeit sammelt sich Schmutz in den Fugen zwischen den Fliesen in Bad und Küche an. Im Badezimmer bildet sich zudem häufig Schmimmel, was ein gründliches Fugen reinigen irgendwann unumgänglich macht. Sind die Fugen vergilbt, dann ist das ebenfalls ein unschöner Anblick.

Anstatt auf einen handelsüblichen Schimmelentferner zurückzugreifen, können Sie auch sehr gute Reinigungsergebnisse erzielen, wenn Sie für das Fugen reinigen in Bad und Küche das Hausmittel Natron gegebenenfalls mit Essig einsetzt. Das Fugen reinigen mit Natron und Essig ist eine bei Hausfrauen und Reinigungsfachkräften bewährte Methode, welche gleichzeitig unübertroffen preiswert und unweltschonend ist.

Achtung: Das Fugen reinigen mit Natron bzw. Essig funktioniert nicht bei Silikonfugen – hier ist Javelwasser aus der Apotheke ein guter Tipp. Naturstein- oder Marmorfliesen reagieren ebenfalls empfindlich auf Natron und würden matt werden!

 

Zum Fugen reinigen brauchen Sie:

  •     3 EL Natron (Natron-Pulver), bei großer Fliesen-Fläche entsprechend mehr
  •     1 EL Wasser
  •     1 TL Essig-Essenz
  •     1 Schale
  •     1 Bürste (Zahnbürste)

 

Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad:

  •     Zeitaufwand: je nach Fläche 10 - 30 Minuten + mind. 1 Stunde Einwirkzeit
  •     Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Fugen reinigen Schritt für Schritt:

Natron Tipps

  1. 3 EL Natron-Pulver und 1 EL Wasser und 1 TL Essig-Essenz in einer Schale verrühen.
  2. Die Natron-Essig-Paste mit Hilfe einer Zahnbürste großzügig auf die schmutzigen Fugen auftragen.
  3. Abhängig vom Grad der Verschmutzung lassen Sie die Natron-Essig-Paste bei guter Belüftung (am besten über Nacht) auf den Fliesenfugen einwirken.
  4. Mit der angefeuchteten Zahnbürste kraftvoll den Schmutz aus den Fugen reinigen.
  5. Die Fugen mit einem feuchtem Lappen abwischen oder mit klarem Wasser abspülen.


So wirkt Natron beim Fugen reinigen:

Das Hausmittel Natron ersetzt beim Fugen reinigen ein schonendes Scheuermittel, denn die kleinen Natron-Körner schmirgeln den Schmutz weg ohne dabei Kratzer zu hinterlassen. Die pilzhemmende natürlich und macht auf diese Weise ein einfaches Fugen reinigen möglich. Durch die aufhellende Wirkung kann Natron sogar vergilbte Fugen aufhellen.

Fugen reinigen – Zusätzliche Tipps:

 

  1. Belüfte Sie Ihr Badezimmer regelmäßig. Damit vermeiden Sie, dass sich Schimmel in den Fugen bildet.

  2. Wenn Sie nach dem Duschen oder Baden die Feuchtigkeit mit einem alten Handtuch oder einem Abzieher von den Fliesen entfernen, vermeiden Sie das Absetzen von Kalk und Schmutz in den Fugen.

  3. Mit dem Hausmittel Meersalz lassen sich Fugen imprägnieren und und Schmutz kann sich nicht mehr so leicht feststetzen. Einfach eine gesättigte Meersalz-Lösung mit Meersalz und Wasser in einer Schale anrühren und diese großzügig mit einem Lappen auf die frisch gereinigten Fliesenfugen auftragen. Das Meersalz soll nach dem Trocknen die Fugen verschließen und auf diese Weise imprägnieren.