Bremsenstich

Was tun bei einem Bremsenstich? 

BremsenstichEin Bremsenstich kann fürchterlich brennen und somit sehr schmerzhaft sein. Meistens spürt man sogar konkret den Einstich vom Bremsenstich. Aus diesem Grund zählt der Bremsenstich zu den heftigsten Insektenstichen. Ist es passiert, dann fragt man sich was man bei dem Bremsenstich tun kann, beziehungsweise wie man den Bremsenstich am besten behandeln kann, damit er gut abheilen kann.

Du brauchst dafür:

  •     3 TL Natron (Natron-Pulver)
  •     1 - 1 1/2 TL Wasser
  •     1 kleine Schale bzw. Tasse/Glas

 

Anwendung von Natron bei einem Bremsenstich:

Natron Tipps

  1. Verrühren Sie 3 TL Natron-Pulver mit 1 - 1 1/2 TL kaltem Wasser zu einem Natron-Brei und tragen Sie diesen Brei auf den Bremsenstich auf.
  2. Am besten lassen Sie den Natron-Brei nun eine halbe Stunde auf dem Bremsenstich einwirken.

 

 

Die Wirkung von Natron bei einem Bremsenstich

Natron hilft als Hausmittel erfahrungsgemäß sehr gut und erzielt eine verblüffende Wirkung. Wird der Bremsenstich mit dem Hausmittel Natron behandelt, dann sorgt es dafür, dass die organischen Säuren, welche über den Einstich in die Haut gelangen, neutralisiert werden.

 

 

 

 

Bremsenstich vorbeugen - weitere Tipps

 

  1. Bremsen halten sich gern am Wasser auf. Besonders an schwülen Tagen sollten Sie Seen und Gewässer meiden, um einem Bremsenstich zu entgehen.

  2. Um einem Bremsenstich vorzubeugen sollten Sie Schweißgeruch vermeiden, denn darauf stehen Bremsen ganz besonders.