Natron und Heilerde

Natron Und HeilerdeNatron ist leicht alkalisch und kann daher Säuren neutralisieren, was es auch zu einem der beliebtesten und auch bewährtesten Hausmittel macht. Auch in anderen Bereichen wird Natron aufgrund seiner säurebindenden Wirkung eingesetzt. Als essentieller Bestandteil eines Basenbades trägt Natron zu einem ausgewogenen pH-Wert der Haut und zur Regeneration derselben bei.

In Sachen natürlicher Hausmittel ist Natron hier in guter Gesellschaft. Auch Heilerde kann effektiv bei den beschriebenen Gebieten eingesetzt werden und auch im Bereich der Körperpflege steht Heilerde Natron in nichts nach. Natron und Heilerde sind gesunde Alternativen zu handelsüblichen Produkten aus Drogeriemarkt und Apotheke.


Was ist Heilerde?

Die Frage zu beantworten, was Heilerde ist, stellt sich als schwieriger heraus, als man vielleicht meinen mag. Es gibt nicht die eine Heilerde an sich. Spricht man davon kann damit Löss, Ton, Lehm, Moor, Torf, Fango, Schlick und sogar Meeresschlamm gemeint sein. Jede Art dieser besonderen Erde, welche auch als Mineralerde oder Tonerde bezeichnet wird, egal wie viel Feuchtigkeit sie enthält oder woher sie stammt, setzt sich aus wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen zusammen, die dem menschlichen Körper in irgendeiner Art und Weise helfen können. Egal für welche Form man sich entscheidet, kann man sicher sein, dass diese weder schadstoffbelastet ist, noch Duft- oder Konservierungsstoffe den Körper nach einer Anwendung unnötig belasten. Genau wie das auch bei der Verwendung von Natron der Fall ist.

 

Welche Form der Heilerde man verwendet, muss vom jeweiligen Zweck abhängig gemacht werden. So gibt es auch Erde, die aufgrund der groben Körnung ausschließlich für eine äußerliche Anwendung geeignet ist. Schlamm, Fango und Schlick sollten zum Beispiel auf keinen Fall innerlich angewendet werden. Andere Erdarten sollte wiederrum nur innerlich angewendet werden.

 

Was kann Heilerde?


Heilerde ist eine sanfte und effektive Unterstützung für den menschlichen Körper in unterschiedlichen Bereichen. Sie funktioniert über das System der Sorption. Das bedeutet, dass Heilerde Giftstoffe, Schlacke, überschüssige Fette und ähnliches adsorbiert als auch absorbiert. Heilerde nimmt schädliche und unerwünschte Stoffe aus dem Körper auf und bindet diese. Zugleich gibt sie wichtig Inhaltsstoffe an den menschlichen Körper ab.

Hierzu zählt man zum Beispiel Mineralstoffe wie Jod, Kalzium, Magnesium und Natrium, aber auch Spurenelemente wie Zink, Kupfer und Selen. Je nach Art und Herkunft ist auch die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und somit ihrer Wirkung unterschiedlich. Die Erde kann für eine innerliche Anwendung in Wasser aufgelöst, gekaut und auch in Kapseln gekauft werden. Äußerlich verwendet man sie in Form von Pasten, Gesichtsmasken, Kompressen und Wickeln, aber auch als Mund- und Nasenspülung hat sich die Verwendung des Naturproduktes bereits bewährt.

 

Erfahren Sie hier noch mehr über die Wirkung und die mögliche Anwendung von Heilerde!

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.