Waschmaschinenreiniger

Waschmaschinenreiniger – wirklich notwendig?

Waschmaschinenreiniger

Sie brauchen nicht unbedingt einen speziellen Waschmaschinenreiniger um Ihre Waschmaschine hygienisch zu reinigen. Waschmaschinenreiniger sind teuer – im Supermarkt oder in der Drogerie werden Sie dafür schnell viel Geld los. Meistens muss man innerhalb kurzer Zeit Nachschub an neuem Waschmaschinenreiniger kaufen, wenn Sie Ihre Waschmaschine regelmäßig damit reinigen möchten. Natron und Essig sind bewährte Hausmittel und können den Waschmaschinenreiniger preiswert ersetzen, ohne dass Sie Abstriche in der Gründlichkeit machen müssen.

 

Zutaten für den Waschmaschinenreiniger-Ersatz:

  •     50 g Natron (Natron-Pulver)
  •     200 ml Essig (Essig-Essenz)

 

Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad:

  •     2 Minuten + die Dauer des Waschgangs
  •     Schwierigkeitsgrad: einfach

 

Waschmaschinenreiniger selber machen - so geht's:

Natron Tipps

  1. 200 g Essig-Essenz in das Waschmittel-Fach der Waschmaschine füllen.
  2. 50 g Natron-Pulver in die Waschtrommel streuen.
  3. Waschprogramm mit einer Waschtemperatur von mindestens 60 Grad auswählen und Waschprogramm bei leerer Waschmaschine (ohne Wäsche) durchlaufen lassen.

 

 

So wirkt der Waschmaschinenreiniger

Wenn Sie sich für einen Waschmaschinenreiniger aus Essig und Natron entscheiden, beugen Sie damit nicht nur Gerüchen, Bakterien und Pilzen vor, sondern Sie können damit auch die Lebensdauer Ihrer Waschmaschine verlängern und Stromkosten senken. Verkalkte Heizstäbe gehören dann der Vergangenheit an. Die Anwendung von Natron und Essig als Waschmaschinenreiniger sollte alle drei Monate erfolgen und spart auf Dauer Geld.

 

Waschmaschinenreiniger - weitere Tipps:

 

  1. Wenn Sie bei jedem Waschgang 2 TL Natron mit in die Waschtrommel geben, enthärten Sie das Wasser und beugen effektiv der Kalkbildung vor. Achtung: Sie sollten Ihr Waschmittel dann entsprechend geringer dosieren – auch das spart Geld.

  2. Benutzen Sie den Waschmaschinenreiniger regelmäßig alle paar Monate, um die Lebensdauer Ihrer Waschmaschine zu verlängern und die Waschqualität beizubehalten.

  3. Zwischendurch sollten Sie immer mal Ihre Wäsche in einem Waschgang mit einer Waschtemperatur von mindestens 60 Grad waschen – auch das tötet Bakterien und Keime ab.