Tomaten schälen mit Natron

Tomaten Schälen

Wenn Sie einen köstlichen, frischen Tomatensalat zubereiten möchten, ist es nicht unbedingt notwendig, das Sie Tomaten schälen. Doch bei einigen Speisen ist es besser, die Schale zunächst zu entfernen, etwa bei Suppen oder Soßen. Das Tomaten schälen kann jedoch aufgrund der feinen Haut eine kleine Herausforderung werden. Es sei denn, Sie greifen beim Tomaten schälen zu dem bewährten Hausmittel Natron.

Tomaten schälen – Natron befreit Tomaten zuverlässig von ihrer Haut

Wenn Sie mit Natron Ihre Tomaten schälen möchten, ist dies nur mit wenig Aufwand verbunden. Als Ergebnis erhalten Sie sauber geschälte Tomaten, die Sie für Ihre Speisen nach Belieben weiterverarbeiten können.

Folgendes benötigen Sie dafür:

•    2 TL Natron (z.B. Feenkristalle der Natronfee)
•    Wasser
•    Tomaten

 

Was Sie zum Tomaten schälen noch benötigen:

•    Topf
•    Scharfes Messer

 

Zubereitungszeit & Schwierigkeit:

•    Zubereitungszeit: 30 Minuten
•    Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Tomaten schälen mit Natron – so funktioniert es

Wenn Sie Ihre Tomaten schälen wollen, nehmen Sie eine Schüssel und geben dort etwas warmes Wasser mit 2 TL Natron hinein. Verrühren Sie alles gut und waschen Sie dann die Tomaten mit dem Natron-Wasser.

Danach legen Sie die Tomaten in die Flüssigkeit ein und warten etwa eine halbe Stunde. Anschließend entnehmen Sie die Tomaten aus der Schüssel und können nun die Haut mit Hilfe eines scharfen Messers sauber und leicht abziehen.

Wenn Sie das nächste Mal eine schmackhafte Sauce Bolognese oder ein anderes Gericht zubereiten möchten, zu dem geschälte Tomaten gehören, lassen sich also mit Natron spielend leicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. Das eigentliche Tomaten schälen nach dem Einweichen der Tomaten nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Während die Tomaten einweichen, können Sie daher die Zeit für andere Vorbereitungen in der Küche nutzen.

 

Tomaten schälen in kochendem Wasser ohne Natron

Neben der Variante mit Natron, gibt es weitere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Tomaten schälen können. Für eine davon benötigen Sie kochendes Wasser und ein scharfes Messer. Nehmen Sie zunächst das Messer, um die Tomaten von der Unterseite her kreuzweise einzuritzen. Bringen Sie dann Wasser in einem großen Topf zum Kochen und legen Sie die Tomaten hinein. Lassen Sie die Tomaten etwa eine halbe Minute in dem köchelnden Wasser liegen. Im Anschluss nehmen Sie eine Schöpfkelle, um die Tomaten aus dem heißen Wasser herauszuholen. Schrecken Sie die Tomaten danach mit ausreichend kaltem Wasser ab. Durch den starken Temperaturwechsel pellt sich die Haut der Tomaten praktisch von allein ab. Lassen Sie die Tomaten anschließend abtropfen und nutzen Sie ein Messer, um die Haut abzuziehen. Beginnen Sie dabei an den Ritzen an der Unterseite. So lässt sich die Haut besser mit dem Messer aufnehmen und abziehen.

Wenn Sie die Variante mit kochendem Wasser zum Tomaten schälen wählen, achten Sie darauf, dass das Kochgefäß ausreichend Platz für alle Tomaten bietet, so dass sie komplett in das Wasser eintauchen können.

Während Sie warten, dass das Wasser zu kochen beginnt, können Sie bereits die Stiele der Tomaten entfernen. Halbieren oder vierteln sollten Sie die Tomaten jedoch nicht.

Am sichersten gehen Sie vor, wenn Sie einen Löffel nehmen, um die Tomaten in das kochende Wasser zu geben. Vermeiden Sie es, die Tomaten einfach hineinfallen zu lassen. Heiße Wasserspritzer können gefährlich sein.

Unter Umständen brauchen die Tomaten im kochenden Wasser auch länger als 30 Sekunden. Beobachten Sie das Gemüse und Sie werden sehen, wann der richtige Zeitpunkt ist, um sie zum Tomaten schälen aus dem Topf zu holen. Sie werden erkennen, wenn die Haut beginnt zu brechen bzw. zu platzen und sich stellenweise schon ablöst.

Beginnen Sie mit dem Tomaten schälen nicht direkt nach dem Herausholen der Tomaten aus dem Topf. Die Tomaten sind noch sehr heiß. Durch das kalte Wasser kühlen Sie sie jedoch schnell ab. Danach können Sie sie problemlos in der Hand halten und mit einem kleinen Küchenmesser bearbeiten.

Sollte sich die Haut beim Tomaten schälen wider Erwarten nicht problemlos ablösen lassen, legen Sie die Tomaten einfach noch einmal kurz in das kochende Wasser zurück.

Beachten Sie, dass durch diese Vorgehensweise die Tomaten lediglich von außen gekocht werden. Benötigen Sie für ein Rezept gekochte Tomaten, müssen Sie das Gemüse nochmals in kochendes Wasser geben.

Die Heißwasser- oder Natron-Methode empfiehlt sich vor allem, wenn Sie mehrere Tomaten schälen wollen, da das Abziehen der Haut so schneller geht. Wollen Sie nur eine oder zwei Tomaten enthäuten, können Sie zum Tomaten schälen auch einen einfachen Schäler nutzen oder die Haut mit einem Messer entfernen.

Natron in der Küche – Das kann es auch:

Ein weiterer toller Tipp für die Küche ist auch das Hülsenfrüchte kochen mit Natron – Wie das geht und warum das sinnvoll ist, lesen Sie hier!