Stinkender Abfluss

Stinkender Abfluss – was hilft wirklich?

Stinkender AbflussDamit Ihr stinkender Abfluss schnell wieder gut riecht, braucht es nicht zwangsläufig einen teuren Abflussreiniger. Natron und Essig sind bewährte und gleichzeitig preiswerte Hausmittel, die schnell und unkompliziert helfen, wenn Ihnen ein stinkender Abfluss Ärger bereitet.

Stinkender Abfluss in Dusche, Waschbecken, Badewanne, Spülmaschine, Spüle, in der Küche oder im Bad? Egal, denn mit Hilfe von Essig und Natron können Sie eigentlich jeden Abfluss in Ihrer Wohnung schnell wieder frisch bekommen, weil diese beiden Hausmittel geruchsneutralisierend wirken.

 

Was Sie dafür benötigen:

  •     ½ Tasse Natron
  •     ½ Tasse Essig
  •     ein feuchtes Tuch
  •     1 Liter kochendes Wasser

 

Anwendung:

  •    Zeitaufwand: 2 Minuten + 10 Minuten Einwirkzeit
  •    Schwierigkeitsgrad: einfach

 

So einfach geht´s:

Natron Tipps

  1. Schütten Sie das Natron aus der Tasse in den stinkenden Abfluss.
  2. Gießen Sie gleich anschließend den Essig langsam hinterher.
  3. Decken Sie den stinkenden Abfluss mit dem feuchten Tuch ab.
  4. Lassen Sie das Natron-Essig-Gemisch 10 Minuten einwirken.
  5. Gießen Sie 1 Liter kochendes Wasser hinterher.

    ACHTUNG: Es kann spritzen, deshalb niemals das Gesicht direkt über den Abfluss halten!

Stinkender Abfluss – Zur Vorsorge:

 

    1. Damit Sie nicht regelmäßig ein stinkender Abfluss ärgern kann, sollten Sie immer ein Abflusssieb verwenden.

    2. Wenn Sie regelmäßig heißes Wasser durch Ihren Abfluss laufen lässt, können sich Haare, Speisereste und Fette schwieriger festsetzen und unangenehme Gerüche können sich nicht entwickeln.

    3. Ihr stinkender Abfluss mag Cola-Reste! Denn sie wirken abflusspflegend, wenn Sie sie mehrere Stunden oder über Nacht in Ihrem Abfluss einwirken lässt.