Was tun gegen Schleim im Hals?

Halsweh HausmittelSchleim im Hals kann ziemlich lästig sein. Ständiges Räuspern oder Husten sind häufige Begleiter von Schleim im Hals und können auf Dauer sehr an den Nerven zehren. Warum du Schleim im Hals hast, kann unterschiedliche Gründe haben. Vielleicht hattest du eine Infektion der Bronchien und der Schleim wird aus der Lunge abgesondert. Eventuell hast du auch zu viele schleimbildene Lebensmittel gegessen oder zu viel geraucht. Warum auch immer du Schleim im Hals hast, das Hausmittel Natron kann dir helfen, deine Symptome bald wieder zu bekämpfen.

 

Das hilft, wenn du Schleim im Hals hast:

Du brauchst:

  • 1 Teelöffel Natron-Pulver (z.B. Feenkristalle der Natronfee)
  • 1 Glas Wasser

Anwendung:

Zeitaufwand: 2 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

So einfach geht’s:

  1. Löse 1 Teelöffel Natron in einem Glas warmen Wasser auf.
  2. Gurgele mit dieser Lösung mehrmals am Tag.

Was hilft gegen Schleim im Hals: So funktioniert's

Natron sorgt durch seine alkalische Wirkung dafür, dass schleimbildende Bakterien sich nicht mehr so leicht ausbreiten können. Das regelmäßige Gurgeln wird zudem den Schleim im Hals auflösen. Du solltest ca. 3-5 mal am Tag schluckweise mit dem kompletten Glas Natron-Lösung gurgeln.

Natron gegen Schleim im Hals – Weitere Tipps:

  • Es ist sehr sinnvoll, bei Schleim im Hals nicht nur mit Natron zu gurgeln, sondern auch täglich ein bis zwei Gläser Natronwasser zu trinken. Löse dafür ½ Teelöffel in einem Glas Wasser auf.
  • Vermeide unbedingt das Rauchen, wenn du lästigen Schleim im Hals hast. Der Schleim kann nämlich auch durch das Rauchen entstehen.