Natron Tabletten

Woraus bestehen Natron-Tabletten?

Natron TablettenNatron-Tabletten bestehen aus Natron-Pulver (Natriumhydrogencarbonat) und etwas Bindemittel. Im Vergleich zu Natron-Pulver lösen sich Natron-Tabletten deutlich schlechter in Flüssigkeit als Natron-Pulver. Dadurch sind die Anwendungsgebiete von Natron-Tabletten nicht so vielseitig wie die von Natron-Pulver. Entsprechend machen Natron-Tabletten im weltweiten Absatz einen deutlich geringeren Anteil aus, als Natron-Pulver.

Wie und wo kann man Natron-Tabletten kaufen?

Natron-Tabletten kann man in der Apotheke, in der Drogerie, online im Internet und manchmal auch im gut sortierten Supermarkt kaufen. In der Regel findet man Natron-Tabletten im Regal bei den Nahrungsergänzungsmitteln.

Für Natron-Tabletten haben sich die Markennamen "Kaiser Natron" und "Bullrich Salz" etabliert. Beide Hersteller haben eine lange Tradition in der Produktion von Natron-Tabletten.

Kaiser Natron-Tabletten werden derzeit in einer Packungseinheit zu 100 Tabletten pro Packung verkauft und kosten rund 2 Euro. Laut Packungshinweis enthalten Kaiser-Natron-Tabletten circa 1 Gramm reines Natron (Natriumhydrogencarbonat) pro Tablette.

Bullrich Salz Magentabletten gegen Sodbrennen werden derzeit in einer Packungseinheit zu 180 Natron-Tabletten pro Packung verkauft und kosten rund 2,50 Euro. Bullrich Salz Natron-Tabletten enthalten laut Packungshinweis circa 0,85 Gramm Natriumhydrogencarbonat und Talkum.


Wirkung und Anwendung von Natron-Tabletten

Der Wirkung von Natron-Tabletten der unterschiedlichen Hersteller ist gleich, denn sie enthalten den gleichen Wirkstoff (Natriumhydrogencarbonat) in ähnlicher Menge.
Bekannt ist die säureregulierende Wirkung und Anwednung von Natron-Tabletten bei Sodbrennen, Magendruck oder Völlegefühl. Häufig finden Natron-Tabletten auch Anwendung bei einem Kater nach ausgiebigem Alkoholgenuß.

Der Vorteil von Natron-Tabletten zur inneren Anwendung liegt darin, dass bei der Einnahme die Dosierung leichter fällt als mit Natronpulver. Bei der Dosierung von Natron-Pulver zur inneren Anwendung kann es leicht zu einer unbemerkten Überdosierung kommen. Zudem sind Natron-Tabletten leichter mitzunehmen und erleichtern die Anwendung unterwegs.

 

Natron-Pulver aus Natron-Tabletten machen?

Grundsätzlich ist es natürlich einfacher, Natron-Pulver zu kaufen, wenn man für eine Anwendung pulveriges Natron benötigt. Ist kein Natronpulver verfügbar, dann kann man alternativ durch Zerkleinern aus Natron-Tabletten (z.B. im Mörser oder Thermomix) auch Natron-Pulver machen.

Als Faustregel gilt folgende Umrechnung:
1 Natron-Tablette = 1 Gramm Natron-Pulver

Werden in einem Rezept 50 Gramm Natron-Pulver benötigt, dann sollten entsprechend 50 Stück Natron-Tabletten zerkleinert werden. Soll es genau sein und will man den Verlust für das enthaltene Bindemittel noch zustätzlich ausgleichen, dann zerkleinert man rund 58 Natron-Tabletten um circa 50 Gramm Natriumhydrogencarbonat zu erhalten.