Etiketten Entfernen

Klebereste entfernen mit Natron

Wenn Sie Lebensmittel oder andere Produkte in Gläsern oder Flaschen kaufen, bietet es sich an, diese Gefäße nach dem Gebrauch auszuwaschen und für anderweitige Zwecke weiter zu verwenden. Damit Sie nicht immer wieder auf den ehemaligen Originalinhalt hingewiesen werden, müssen jedoch die Etiketten entfernt werden. Und dies ist nicht selten mit einigem Aufwand verbunden. Denn selbst wenn die Etiketten einigermaßen problemlos abzulösen sind, so bleiben dennoch immer störende Klebereste zurück, die sich sehr hartnäckig festsetzen können. Ein Hilfsmittel zum Klebereste entfernen kann hier Natron sein.

Klebereste entfernen – Natron befreit Glas zuverlässig von Kleberückständen

Dass sich Klebereste nur schwer lösen lassen, ist ein häufiges Problem. Denn permanent haftende Etiketten sind in der Herstellung deutlich günstiger als die leicht abzulösenden Varianten. Hersteller greifen daher gern aus Kostengründen auf die günstigeren Etiketten zurück. Sehr zum Ärgernis vieler Verbraucher, die dann dem Problem gegenüberstehen, wie sie die Glasoberfläche komplett von dem Kleber befreien können. In den meisten Fällen funktioniert das Klebereste entfernen sehr gut mit Natron als günstigem und bewährten Hausmittel.

Folgendes benötigen Sie dafür:

Was Sie für zum Klebereste entfernen noch benötigen:

  • Schraubgefäß
  • Lappen

Anwendungszeit & Schwierigkeit:

  • Anwendungsdauer: ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Klebereste entfernen – so funktioniert es

Mischen Sie Natron und Pflanzenöl miteinander. Das Verhältnis sollte hier 1:1 sein. Verrühren Sie beide Zutaten miteinander, bis ein Brei entsteht. Schon mit wenigen Teelöffeln lässt sich eine ausreichende Menge der Mixtur herstellen, um die Kleberückstände von mehreren Etiketten zu lösen. Natron ist somit eine kostengünstige Methode, um Klebereste entfernen zu können.

Geben Sie die Masse dann auf die Klebereste und reiben diese gut ein. Achten Sie darauf, dass wirklich alle Rückstände mit der Masse bedeckt sind. Danach lassen Sie alles etwa eine halbe Stunde lang einwirken.

Im Anschluss daran sollten Sie alles mit Wasser abspülen und noch einmal mit einem Lappen über das Glas fahren. Es sollten jetzt keinerlei Rückstände mehr vorhanden sein.

Ist der Kleber sehr hartnäckig, arbeiten Sie die Masse zum Klebereste entfernen verstärkt mit den Fingern ein. Reiben Sie dazu mit der Natron-Öl-Paste immer wieder mit den Fingern über die Klebereste. Die Masse sollte dann alles zuverlässig abschmirgeln.

Sind Glasbehälter erst einmal von den alten Etiketten und Kleberückständen befreit, können Sie diese für vielfältige Zwecke weiterverwenden. Nutzen Sie sie beispielsweise als Sortiergefäße auf dem Schreibtisch, um Büro- und Flügelklammern oder andere kleine Utensilien ordentlich zu verstauen. Die nun sauberen Gefäße lassen sich auch noch nach Belieben verzieren und dekorieren. So sparen Sie sich auch den Weg zum Altglascontainer.

Weitere Tipps zum Klebereste entfernen:

  • Zum Klebereste entfernen stehen verschiedene Hausmittel zur Verfügung. Sie können zum Beispiel das Glas in warmem Wasser, angereichert mit Spülmittel, einweichen. Die Kleberückstände können Sie anschließend weitestgehend mit einem Schwamm abrubbeln. Sollten Reste verbleiben, wenden Sie zum Klebereste entfernen die Reinigung mit Natron an.

  • Ebenso können Sie zum Klebereste entfernen 125 Gramm Natron mit 60 ml Pflanzenöl sowie 15 Gramm Spülmittel mischen. Rühren Sie alles gut durch, damit sich das Natron nicht am Boden absetzt, sondern gleichmäßig in dem Gemisch verteilt ist. Geben Sie die Masse auf die Klebereste und lassen Sie sie 15 bis 20 Minuten einwirken. Danach reinigen Sie alles gründlich mit warmem Wasser und trocknen die Glasfläche mit einem Tuch.

  • Sollte der gewünschte Reinigungserfolg mit Natron nicht gleich beim ersten Mal eintreten, können Sie den Vorgang zum Klebereste entfernen wiederholen. Bei älteren, eingetrockneten Kleberesten kann dies unter Umständen erforderlich sein.

  • Ihre Mischung aus Natron, Öl und Spülmittel können Sie sehr gut in ein Schraubgefäß abfüllen. Dadurch können Sie Ihre Reinigungs-Mixtur immer wieder gut schütteln, um das Natron zu verteilen. Zudem lässt sie sich so auch gut einige Zeit aufbewahren, wenn Sie sie erneut zum Klebereste entfernen verwenden möchten.

  • Sehen Sie davon ab, Messer, Ceranfeld-Schaber oder andere scharfe Gegenstände zu nutzen, wenn Sie Klebereste entfernen möchten. Das Verletzungsrisiko ist hier zu hoch. Sollten Sie abrutschen, passieren leicht Schnittverletzungen.

  • Andere Hilfsmittel, die beim Klebereste entfernen nützlich sein können, sind u. a. auch Fön und Margarine. Den Fön halten Sie so lange auf die Klebereste gerichtet, bis sich der Klebstoff zu lösen beginnt. Margarine, bzw. Fett, kann auch ihren Zweck erfüllen. Geben Sie davon etwas auf einen Lappen und reiben Sie die Klebereste damit ein. Nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit sollte sich alles abreiben lassen. Die Variante mit Margarine funktioniert jedoch nur bei fettlöslichen Klebstoffen und ist daher nicht generell erfolgversprechend.