Etiketten entfernen mit Natron

Etiketten EntfernenWenn Sie Gläser neu gekauft haben, sollten vor der ersten Benutzung die Etiketten entfernt werden, die sich meist am Glasboden befinden. Aber auch Flaschen oder Glasgefäße mit Nahrungsmitteln sollten von Etiketten befreit werden, wenn Sie die Gefäße weiterverwenden wollen. Ein hilfreiches Hausmittel bei der Etikettenentfernung ist dabei Natron. Auch hartnäckige Klebereste können Sie damit einfach und schnell entfernen. Denn meist lässt sich nur die erste Schicht des Etiketts leicht mit den Fingern abziehen, zurück bleiben jedoch Rückstände des Klebers, die sich festgesetzt haben. Hier kann Ihnen Natron helfen.

 

Etiketten entfernen – mit Natron geht es ganz leicht

Wenn Sie schon einmal versucht haben, ein Preis- oder Label-Etikett von einem Glas zu entfernen, wissen Sie, dass manche Etiketten sehr hartnäckig sind und sich der Kleber geradezu widerspenstig auf der Glasoberfläche absetzt. Aufwendiges Schrubben und Abkratzen, womöglich noch mit den Fingernägeln oder gefährlichen Gegenständen wie Messern, können Sie sich jedoch fortan sparen. Denn mit Natron steht Ihnen ein wirksames Reinigungsmittel zur Verfügung, das sehr gute Ergebnisse erzielt.

Um die bestmöglichen Reinigungsergebnisse zu erzielen, sollten Sie bei beschichteten Etiketten zunächst die oberste Schicht abziehen, bevor Sie beginnen, die kompletten Etiketten entfernen. Nur dann kann die Mischung mit Natron auch wirklich optimal einwirken und alle Klebereste der Etiketten entfernen.

 

Folgendes benötigen Sie dafür:

 

Was Sie zum Etiketten entfernen sonst noch benötigen:

  • Schraubgefäß
  • Pinsel
  • Wasser
  • Lappen

Anwendungszeit & Schwierigkeit:

  • Anwendungsdauer: ca. 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Etiketten entfernen – so funktioniert es

Mischen Sie Natron, Öl und Spülmittel zusammen in einem Schraubgefäß. Vor der Anwendung sollten Sie die Mixtur noch einmal kräftig schütteln, denn das Natron neigt dazu, sich am Boden abzusetzen.

Nehmen Sie dann einen Pinsel zur Hand, bestreichen Sie die Klebereste mit der Mixtur und lassen Sie alles etwa eine Viertelstunde einwirken.

Nach der Einwirkzeit tauchen Sie einen Lappen in warmes Wasser und wischen damit über das Glas, um alle Rückstände zu entfernen. Sollte sich der gewünschte Reinigungserfolg noch nicht bei der ersten Anwendung einstellen, wiederholen Sie den Vorgang zum Etiketten entfernen einfach noch mal.

Sie können die Öl-Natron-Spülmittel-Mischung auch in dem Schraubgefäß aufbewahren und sie so zu einem späteren Zeitpunkt wieder nutzen, wenn Sie Etiketten entfernen wollen.

Sie können das Spülmittel auch weglassen und allein Öl mit Natron vermischen. Hier entsteht eine breiartige Konsistenz. Die Mischung müssen Sie einfach auf das Etikett geben und einreiben. Warten Sie dann etwa 20 Minuten und ziehen Sie das Etikett dann einfach vollständig ab. Die Mischung aus Natron und Öl wirkt hier wie eine Art Schmirgelmasse, die auch direkt auf die Kleberückstände gegeben werden kann, um diese mühelos abzureiben.

Weitere Tipps zum Etiketten entfernen

  • Es bieten sich verschiedenste Hausmittel an, um Etiketten von Glasoberflächen zu entfernen. Sind die Etiketten nicht sehr hartnäckig, können beim Etiketten entfernen bereits warmes Wasser und Spülmittel helfen. Achten Sie bei verschiedenen Reinigungsmitteln darauf, ob diese die Oberfläche des zu reinigenden Objekts angreifen können. Waschbenzin etwa kann die Oberfläche ermatten lassen.

  • Auch der Fön wird als Hilfsmittel zum Etiketten entfernen gern angepriesen. Dessen heiße Luft soll den Klebstoff erhitzen, so dass er leichter abgelöst werden kann.

  • Auch Margarine ist ein günstiges und meist gut verfügbares Hausmittel zum Etiketten entfernen. Allerdings funktioniert diese Variante zum Etiketten entfernen nur bei fettlöslichen Klebstoffen. Handelt es sich hingegen um einen Schmelzklebstoff, ist der Fön die wirksamere Alternative.

  • Mit Natron lassen sich auch Reste von Fensterbildern an Fenstern entfernen. Hier können Sie wie oben beschrieben vorgehen. Wenn Bilder sehr lange am Fenster kleben, bleiben nach dem Abziehen meist Rückstände zurück, die sich auch nur schwer abkratzen lassen. Tragen Sie die Natron-Öl-Spülmittel-Mischung auf diese Rückstände auf und waschen Sie sie nach dem Einwirken mit Wasser ab.

  • Im Prinzip können Sie jedes Öl für die Anwendung mit Natron verwenden. Am günstigsten ist einfaches Pflanzenöl. Sollten Sie in der Küche kein Öl finden, schauen Sie im Badezimmer nach. Auch Babyöl kann zum Etiketten entfernen genutzt werden.

  • Wie leicht oder schwer sich Aufkleber oder Etiketten entfernen lassen, zeugt im Übrigen auch von deren Qualität. Geht das Lösen nur schwer von der Hand, deutet dies auf eine Billigproduktion hin. Denn Etiketten, die sich ohne Rückstände ablösen lassen, sind teurer als die permanent haftende Variante. Möchte der Hersteller also sparen, wählt er die schwer lösbaren Etiketten.